U l r i c o

 
Martinusstr. 10
D-41541 Dormagen
E-Mail an Ulrico

 

Biographie

1964 in Buenos Aires geboren

1984 - 1990 Studium der Biologie und Kunst an der Universität Köln

1989 Staatsexamen Kunst bei Prof. Tönnis, Prof. Krämer, Prof. Wiegershausen und Prof. S.D. Sauerbier

1990 - 1992 Referendariat / 2. Staatsexamen

lebt in Dormagen-Zons

 

 

Der Künstler Ulrico

Gemäß einer Definition von Kunst als die mehr oder weniger höfliche Einladung an den Betrachter, eine andere, fremde Sichtweise auf die vermeintlich selbe Welt zu genießen, stellen auch die nachfolgenden Abbildungen der neueren Werke Ulricos eine wohl eher höfliche, wenn sich auch nicht immer auf den ersten Blick erschließende Einladung an Sie als Betrachter dar. Seine Schöpfungskraft bezieht dieser Künstler dabei weniger aus der inneren Zerrissenheit einer mehr oder weniger tragischen Künstlerpersönlichkeit, die stellvertretend für das gutsituierte bürgerliche Publikum ein wildes, freies, ungezähmtes und risikoreiches Leben am Rande des Existenzminimums führt. Die Arbeiten des Künstlers Ulrico speisen sich vielmehr aus der Quelle einer inneren Stärke des In-Sich-Selbst-Ruhens, der Klarheit, der Authentizität und der Liebe zur Kunst und den Menschen.

Unter diesen Vorraussetzungen setzt sich der Künstler allerdings der besonderen Gefahr aus, auf dem schmalen Grat zwischen Kunst und Kitsch zu wandeln. Und auch wenn die Werke aufgrund ihrer Farben eine für die gegenwärtige Kunst ganz unzeitgemäße positive Energie ausstrahlen, so verhindert der Künstler Ulrico ein Abgleiten in das nur Dekorative durch die geschickte Wahl der bildimmanenten Formen, die Auflösung der tradierten Bildform hin zum von der Wand reliefartig abgesetzten unregelmäßigen Bildträger und die dadurch erzielte Bildaussage. Überhaupt kommt nach Ansicht des Künstlers besonders den Formen und ihren Stellungen zueinander eine wichtige Bedeutung zu. Sie korrespondieren hier - wie auch schon in seinen früheren Collagen - durch unsichtbare, vom Betrachter mittels seiner Vorstellungskraft zu ergänzende Verbindungslinien miteinander, ähnlich wie sie zwischen Sternen gezogen werden, um sie zu Sternbildern zusammenzuführen. Der Künstler selbst denkt dabei aber auch an Beziehungslinien, welche zwischen Menschen bestehen oder entstehen können.

Die Farbe der Formen ist insofern entscheidend, als sie die Qualität einer Emotion transportiert, die der Künstler der jeweiligen Form zugeschrieben hat. Dies wird durch den teilweise bewußt sichtbaren Pinselduktus noch unterstrichen. Dadurch grenzt sich der Künstler Ulrico zum einen, obwohl mit einem ähnlichen Formenvokabular arbeitend, von anderen Malern wie z. B. einem Stuart Davis ab, der unpersönliche Bilder ohne individuellen Ausdruck anstrebte. Zum anderen bezähmt der Künstler Ulrico - im Unterschied zum ihm von seiner künstlerischen Entwicklung her näherstehenden Abstrakten Expressionismus - durch die klar definierten Formen die momentane Manifestation eines emotionalen Ausdrucks, um damit schlußendlich für sich "Kopf und Bauch" in seinen Werken zu einer runden Sache zusammenzufügen. Oder um es mit Gustave Flaubert zu sagen: Das Geheimnis der Meisterwerke liegt in dieser Übereinstimmung des Themas mit dem Temperament des Verfassers.

Köln, 1999


"Blues"

 

 


" Bikini"

 

 


"Tamini"

 

 

Ausstellungen

  • 1984 Stadtbücherei Nettetal
  • 1984 Kulturbahnhof Kaldenkirchen
  • 1985 "Junge Künstler in der Werner-Jaeger-Halle", Nettetal
  • 1986 Galerie ZZZ, Köln (Gruppenausstellung)
  • 1987 Galerie 2a, Viersen
  • 1988 Kunstszene Nettetal
  • 1988 Aktion "Kunstaktion" auf der Art Cologne, Köln
  • 1989 Kunstszene Nettetal
  • 1989 Kunst-Foyer der PH, Köln (Gruppenausstellung)
  • 1990 Foyer Theatergemeinde Köln
  • 1993 Stadtbücherei Köln-Nippes
  • 1993 Ausstellungsraum Einblick, Köln
  • 1994 Osho´s Place, Köln
  • 1995 Osho´s Place, Köln
  • 1996 Galerie am Nil / Kunsthaus Rhenania, Köln
  • 1996 arte mia, Köln
  • 1997 Praxis für systemische Beratung und Supervision, Köln
  • 1997 Kunstaktion "The smile of John Cage", Köln
  • 1997 Neue Bilderwelt, Köln
  • 1998 Teilnahme Edition "Eins von Hundert", Köln
  • 1999 Artelier 37, Köln
  • 1999 Teilnahme an der Benefiz-Kunst-Auktion des Lions Clubs Köln-Theophanu
  • 1999 Bauturm Café, Köln (Gemeinschaftsausstellung der Edition "Eins von Hundert")
  • 1999 Teilnahme an der 13. Internationalen Photoszene Köln
  • 1999 Teilnahme an den Offenen Ateliers Köln'99
  • 2000 Artelier 37, Köln (Gemeinschaftsausstellung der Edition "Eins von Hundert")
  • 2000 Kölner Graphikwerkstatt, Köln (Gemeinschaftsausstellung "Drachenflug")
  • 2000 Teilnahme an der 14. Internationalen Photoszene Köln
  • 2000 Teilnahme an den Offenen Ateliers Köln 2000
  • 2001 Artelier 37, Köln
  • 2001 Stadtbücherei Bergisch-Gladbach, (Gemeinschaftsausstellung)
  • 2001 Teilnahme an der Biennale Neues Aquarell der Kunststation Kleinsassen, Fulda
  • 2001 Teilnahme an den Offenen Ateliers Köln 2001
  • 2001 Kunstszene Nettetal, Atelier-Ausstellung Houbenhof
  • 2002 Bürgerhaus Overath (Gemeinschaftsausstellung "Solo x 6")
  • 2002 Teilnahme an der Benefiz-Kunst-Auktion des Lions Club Köln-Theophanu
  • 2003 Atelierausstellung Zons ( Gemeinschaftsausstellung) im Rahmen der Offenen Ateliers Köln
  • 2003 Kunstszene Nettetal, 20 Jahre Atelier-Ausstellung Houbenhof
  • 2003 D´Art Dormagen
  • 2004 Geburtshaus Düsseldorf
  • 2004 Herbstausstellung im Zeughaus Neuss, organisiert vom Neusser Künstler Kreis e.V.
  • 2004 D´Art Dormagen
  • 2005 Stadtbibliothek Dormagen (zusammen mit Irmela Hauffe)
  • 2005 D´Art Dormagen
  • 2006 "Einstündig", Freiluftausstellung in der Aue bei Düsseldorf-Urdenbach
  • 2006 Glasgalerie Dormagen
  • 2006 Ausstellung im Tagungshotel der Telekom Neuss
  • 2006 D´Art Dormagen
  • 2008 Juror und Mit-Kurator der D´Art Dormagen
  • 2009 Teilnahme an dem Event "Ab in die Mitte"
  • 2010 evd Dormagen
  • 2010 Teilnahme an den live act Kunsttagen in der Rathaus-Galerie Dormagen
  • 2010 Juror und Mit-Kurator der D´Art Dormagen
  • 2011 Kunst grenzenlos, Teloy-Mühle Meerbusch (Gemeinschaftsausstellung)
  • 2011 Teilnahme an der 5. Kunstbörse der Kunstschule Neuss
  • 2012 Juror und Mit-Kurator der D´Art Dormagen
  • 2012 Teilnahme am Projekt "48 Stunden" in Schloss Burg, 31.08.-02.09.2012
  • 2013"Wechselseitig", Ausstellung mit Künstlerinnen aus Meerbusch in der Glasgalerie Dormagen
  • 2013"Smart-Art", Ballhaus Düsseldorf, (Gemeinschaftsausstellung)
  • 2014 D´Art Dormagen
  • 2015 Geschäftsstelle Schaufenster/Rheinischer Anzeiger Dormagen
  • 2016 Mitwirkung im Rahmen von Kulturbunt Dormagen
  • 2016 D´Art Dormagen

  • In Vorbereitung

  • "Wechselseitig", Ausstellung mit KünstlerInnen in Hilden 2018

  • Internet

  • Artist Info
  • Internet-Gallery
  • Edgar: alle Edgars
  • Kunstkopie
  • mygall - Kunstdrucke

    webadmin dieser Seiten: E-Mail an Ulrico
    erstellt mit Arachnophilia CareWare


    © 1998 - 2017 U l r i c o. All Rights Reserved.